05.03.18

Sportverein Waldrennach führt erfolgreich sein 2. Hallenturnier für Fußball-Freizeitmannschaften in der Neuenbürger Stadthalle durch

Am Samstag 03.03.2018 führte die Freizeitmannschaft des Sportvereins Waldrennach nach der Premiere im letzten Jahr den „2. Hochdorfer Hallencup“ in der Stadthalle Neuenbürg durch. Bereits früher wurde in der Neuenbürger Stadthalle ein Hallenturnier des SV Waldrennach ausgetragen – diese Tradition wird nun von der Freizeit-Abteilung, bereits zum zweiten Mal, weitergeführt.

Wie auch beim jährlichen Sommerturnier (das dieses Jahr am 14.07.18 stattfinden wird) war das Hallenturnier bereits einige Wochen vor der Durchführung bereits mit 20 Mannschaften voll besetzt.

Neben den 2 Teams des SV Waldrennach (Team Longjong und Real Waldrennach) nahmen auch wieder zwei Teams bestehend aus Flüchtlingen aus Bad Liebenzell (GoldenEagle) und aus Sommenhardt (FC Sommenhardt) teil.

Das Turnier begann um 10 Uhr am Morgen mit den Spielen der Vorrunde. Für die beiden Flüchtlingsteams war bereits in der Vorrunde Schluss, jedoch freuten sich die beteiligten Spieler über die Teilnahme und hatten viel Spaß bei den Spielen. Der Vorstand des SV Waldrennach lud die beiden Teams wieder herzlich zu einem weiteren „Integrations-Turnier“ im Mai nach Waldrennach ein. Geplant ist an diesem Abend ein Mini-Turnier mit vier, hauptsächlich aus Flüchtlingen bestehenden, Teams.

Die vollbesetzte Tribüne der Stadthalle Neuenbürg

Bei den beiden Teams des SVW verlief die Vorrunde etwas besser, wobei das „Team Longjong“ mit nur einem Punkt aus 3 Spielen bereits vorzeitig ausschied. „Real Waldrennach“ dagegen kämpfte sich mit 2 Unentschieden und einem beeindruckenden 3:0 Sieg gegen „Inferno `94 Villingen“ in die Zwischenrunde. Als Gruppenerste zogen die „Albtalbomber“, „Assyriska“, „El Wambo“ und die „Brutoz Brutaloz“ neben dem Vorjahressieger „Football Rebels“ eine Runde weiter.

Hier kam es zu teils hochklassigen Partien. In Gruppe A konnten sich der Vorjahressieger zusammen mit den „Brutoz Brutaloz“ deutlich durchsetzen, während in Gruppe B zwischen den punktgleichen „Albtalbombers“ und „Team Nice Guys“ nach direktem Vergleich mit 2:2 das Torverhältnis entscheiden musste – mit besserem Ausgang für die „Albtalbomber“. In Gruppe C kam es beim Spiel zwischen „Assyriska“ und „Selecao Neuenbürg“ zu Zwischenfällen seitens „Selecao Neuenbürg“. Diese wurden des Turnieres verwiesen und auch für kommende Turniere gesperrt. Somit kam es zum Endspiel zwischen „Assyriska“ und „Real Waldrennach“. Die Hausherren spielten in diesem taktisch geprägten Spiel aus einer hervorragenden Defensive stark auf und konnten das Spiel mit 2:1 n.E. für sich entscheiden. Somit war für die Waldrennacher das Halbfinale gesichert.

Das Gastgeber-Team „Real Waldrennach“

 

In diesem fertigten die „Football Rebels“ die „Albtalbombers“ souverän mit 5:0 ab und standen als erster Finalist fest. „Real Waldrennach“ musste sich nach langem erfolgreichen Gegenhalten den Offensiv-Qualitäten der „Brutoz Brutaloz“ geschlagen geben und man verlor mit 0:1. Im darauffolgenden Spiel um Platz 3 zeigte man jedoch nochmal Willensstärke und schloss das Turnier durch ein 2:1 erfolgreich als Drittplatzierter ab.

Im hochklassigen Finale zeigten die Finalisten, dass sie zu Recht in diesem standen. Die Mannschaften schenkten sich nichts und man musste in Elfmeterschießen. Hier setzten sich die abgezockten „Football Rebels“ mit 3:2 gegen die jungen Spieler von den „Brutoz Brutaloz“ auch erst verlängerten K.O.-System des Elfmeterschießens durch. Dadurch freuten sich die „Football Rebels“ über den zweiten Sieg beim „2. Hochdorfer-Hallencup“. Die ersten 3 Plätze durften sich neben Preisgeld noch über Geschenke in Form von Naturalien der Brauerei Hochdorfer freuen.

 

Eindrücke vom Turniertag (unten links das Sieger-Team „Football-Rebels“ und „Real Waldrennach“ bei der Pokal-Übergabe)

Insgesamt bekamen die Zuschauer einen größtenteils fairen Verlauf des Turniers zu sehen, zu dem die teilnehmenden Mannschaften dankend beitrugen. In den nächsten Jahren ist eine Fortsetzung des „Hochdorfer Hallencups“ in der Neuenbürger Stadthalle geplant.

Die Siegerehrung - Raoul Thome mit den zweitplatzierten „Brutoz Brutaloz“

Raoul Thome dankte den Teams am Ende für Ihr faires Verhalten und lud die Mannschaften ein, sich auch am 14.07.2018 zum Freizeit-Turnier auf dem Sportplatz in Waldrennach wiederzusehen.

 

 

08.10.17

Freundschaftsspiel gegen die Faustballer vom TV Waldrennach

Am Freitag, den 06.10.2017 fand nach zweijähriger Derby-Pause das Fussball-Freundschaftsspiel der Freizeitmannschaft des SVW, Real Waldrennach gegen das Faustball-Team des befreundeten TV Waldrennach statt.

Bei kaltem Herbstwetter traf man sich im Eichwaldstadion um das Spiel um 19.00 Uhr zu beginnen.

Die Anfangsphase des von beiden Teams herbeigesehnten Duells war von schnellem Angriff-Fussball geprägt und so konnten die Faustballer vom TVW bereits nach 8 Minuten durch ein unglückliches Eigentor der Fussballer in Führung gehen. Danach agierten der SVW deutlich stärker und man erspielte sich ein ums andere Mal sehr gute Torchancen. Kurz vor der Pause gelang den Stürmern von Real der verdiente Treffer zum 1:1 Ausgleich.

Die  zweite Hälfte begann genauso schwungvoll wie die Erste endete und die Zuschauer konnten sich auf eine tolle 2.Halbzeit freuen. Beide Teams legten ihre Zurückhaltung ab und somit entwickelte sich ein offenes Match, bei der sich beide Teams gute Chancen auf einen Siegtreffer herausspielten. Allerdings waren die beiden Torhüter an diesem Abend in absoluter Topform und somit ging das Spiel mit 1:1 ins Elfmeterschießen.

Dieses entpuppte sich holpriger als gedacht und man musste nach jeweils 5 Schützen auch hier in die Verlängerung gehen. Nach insgesamt 18 Schützen entschied der TV Waldrennach das Derby mit 5:4 für sich.

 

Das überaus fair gestaltete Spiel wurde danach noch bis in die späten Abendstunden beim gemütlichen Beisammensein analysiert. Man einigte sich auf weitere gemeinsame Freundschaftsspiele und betonte die gute Zusammenarbeit, die man auch in Zukunft fortsetzen möchte.

 

 

10.08.17

Freizeitturnier 2017 bei bestem Wetter

Am Samstag 29.07.2017 führte die Freizeitmannschaft des Sportvereins Waldrennach bereits zum zehnten Mal sein Fussballturnier für Freizeitmannschaften auf dem Sportgelände in Waldrennach durch.

Die Resonanz für das diesjährige Turnier im Eichwaldstadion war wie immer hervorragend und man konnte zum Jubiläums-Turnier knapp 30 Mannschaften begrüßen. Gespielt wurde bei bestem Fussball-Wetter auf zwei Kleinfeld-Spielfeldern. Die Zuschauer erfreuten sich wieder über einen außerordentlich fairen Verlauf des Turniers, zu dem alle teilnehmenden Mannschaften beitrugen.

Eindrücke vom Turniertag und Siegerehrung

 

Die Teams starteten um 10 Uhr in die Vorrunde. Die Freizeitmannschaft vom SVW meldete wieder 2 Teams, „Real Waldrennach“ und „Team LongJong“. Für das zweite Team lief die Vorrunde mit 0 Punkten erfolglos – „Real“ trumpfte dagegen auf und erreichte die Zwischenrunde trotz schwerer Gruppengegner souverän. Sieger in der Gruppe waren die Flüchtlingsmannschaft aus Bad Liebenzell „Golden Eagles“ und das „Ristorante da Pinuccio“. Ebenso souverän setzten sich in den anderen Gruppen die Teams von „Eintracht Prügel“, „Assyriska“ der „Ali Baba Shisha Lounge“ und den „Weiler Kickers“. Als kleinen Wehrmutstropfen schenkte der SV Waldrennach den ausgeschiedenen Teams zum Jubiläumsturnier eine Runde aufs Haus.

Die Spielfelder im Eichwaldstadion Waldrennach

 

Im Achtelfinale traf „Real Waldrennach“ auf die „Weiler Kickers“. Der Gastgeber lag schnell mit 0:2 zurück und hatte es schwer ins Spiel zu kommen. Man kämpfte sich durch das 1:2 zurück ins Spiel, musste jedoch kurz vor Ende das 1:3 hinnehmen, was das Ausscheiden für die Waldrennacher bedeutete.

Im folgenden Viertelfinale trafen die „Weiler Kickers“ dann auf die „Ali Baba Shisha Lounge“, die klar überlegen mit 3:1 ins Halbfinale einzogen. Desweiteren konnten sich die jungen Spieler vom „Ristorante da Pinuccio“ mit 4:3 n.E. gegen „Eintracht Prügel“ durchsetzen. Das spielerisch am schönsten anzuschauende Spiel boten die „Golden Eagles“ aus Liebenzell gegen das Team „Assyriska“. In einem stark umkämpften Spiel konnte sich „Assyriska“ schließlich mit 2:0 durchsetzen.

Weitere Eindrücke vom Turnier-Nachmittag

 

Im Halbfinale trafen diese dann auf die „Couch Potatoes Schwann“ und setzten sich knapp mit 4:2 nach Elfmeterschießen durch. Das zweite Halbfinale bestritten das „Ristorante da Pinuccio“ und „Ali Baba“. Auch hier ging es nach regulärer Spielzeit ins Elfmeterschießen und es bahnte sich ein Krimi an, den das Team „Ali Baba“ mit 6:3 für sich entschied. Das „Ristorante da Pinuccio“ konnte als Wiedergutmachung noch den 3.Platz erreichen.

Im Finale standen sich nun zwei ebenbürtige Kontrahenten gegenüber. Wiederum ging es nach Unentschieden ins Elfmeterschießen. Bei der „Ali Baba Shisha Lounge“ flatterten hier die Nerven und man musste sich mit 3:4 geschlagen geben. Der Jubiläums-Turnier-Sieger hieß somit „Assyriska“ und diese feierten ihren ersten Platz ausgiebig.

Die siegreiche Mannschaft „Assyriska“ die den ersten Platz belegte

 

Erneut nahmen in diesem Jahr die talentierten Flüchtlinge “Golden Eagle Bad Liebenzell“ teil. Das Team, diesmal trainiert vom früheren KSC-Spieler und derzeitigem Flüchtlingsbeauftragten des Landkreises Calw, Eberhard Carl, zeigte wieder tollen Fussball.

Die Freizeitkicker von Waldrennach luden die “Golden Eagle“ wieder auf das Flüchtlings-Turnier ein. Dieses wird demnächst auf dem Sportplatz in Waldrennach mit anschließendem gemütlichem Beisammensitzen stattfinden.

Am Turnierabend waren alle Teilnehmer und Veranstalter voller Zufriedenheit und man bedankte sich für die gute Organisation und Bewirtung. Der Chef-Organisator Raoul Thome überreichte die Pokale und Sachpreise an die erfolgreichen Mannschaften und bedankte sich im Namen des Sportvereins Waldrennach bei allen Teams für die Teilnahme und die wieder mal faire Spielweise.

 

Er lud die Mannschaften ein, sich auch im Jahre 2018 wieder in Waldrennach beim Freizeitturnier oder in Neuenbürg beim Hallenturnier, das im März stattfindet, zu sehen.

 

 

06.03.17

Sportverein Waldrennach lässt alte Tradition auferleben – Hallenturnier für Fußball-Freizeitmannschaften in der Neuenbürger Stadthalle.

Am Samstag 04.03.2017 führte die Freizeitmannschaft des Sportvereins Waldrennach den „1. Hochdorfer Hallencup“ in der Stadthalle Neuenbürg durch. Um den Hallencup wurde in diesem Jahr zum ersten Mal gespielt. Bereits früher wurde in der Neuenbürger Stadthalle ein Hallenturnier des SV Waldrennach ausgetragen – diese Tradition wird nun von der Freizeit-Abteilung weitergeführt. Auf dem Rasen wird im Sommer bereits das zehnte Freizeitturnier vom SV Waldrennach ausgetragen.

Wie auch beim jährlichen Sommerturnier erfreuten die Anmeldezahlen die Verantwortlichen und man konnte einige Wochen vor dem Termin das Turnier mit 20 Mannschaften bereits als komplett melden. Neben den 2 Teams des SV Waldrennach (Team Longjong und Real Waldrennach) nahmen auch wieder zwei Teams bestehend aus Flüchtlingen aus Bad Liebenzell (GoldenEagle) und aus Pforzheim (Hebel-Jungs) teil.

Das Turnier begann um 11 Uhr am Morgen mit den zahlreichen Spielen der Vorrunde. Bei den beiden Teams des SVW verlief die Vorrunde völlig unterschiedlich. Die Spieler von “Real Waldrennach“ zeigten sowohl beim 1:0 Sieg gegen den „FC Bränsken“ als auch beim 3:1 Derby-Sieg gegen die befreundeten Faustballer des TVW vom Team „Fullgazzes“ ihre Kämpfer-Mentalität. Mit dem 7:1 gegen die „Hebel-Jungs“ schloss man die Vorrunde souverän als Gruppensieger ab. Beim „Team Longjong“ lief es mit 3 Niederlagen weniger gut und man schied – gegen starke Gruppengegner – sang und klanglos bereits in der Vorrunde aus.

Für die beiden Flüchtlingsteams war ebenfalls bereits in der Vorrunde Schluss, jedoch freuten sich die beteiligten Spieler über die Teilnahme und hatten viel Spaß bei den Spielen. Der Vorstand des SV Waldrennach lud die beiden Teams herzlich zu einem weiteren „Integrations-Turnier“ am 17.05.2017 ab ca. 18 Uhr auf dem Sportplatz in Waldrennach ein. Geplant ist an diesem Abend ein Mini-Turnier mit vier, hauptsächlich aus Flüchtlingen bestehenden, Teams.

 

Die beiden Flüchtling-Teams „Golden Eagle Bad Liebenzell“ und die „Hebel-Jungs“

Ebenso wie der Gastgeber dominierten in der Vorrunde die Teams von „RTE Ottoman“ und „Ali Baba Birkenfeld“ mit jeweils 9 Punkten. Das Team „RTE Ottoman“ und die „Football Rebels“ konnten sich in Gruppe A der darauffolgenden Zwischenrunde souverän fürs Halbfinale qualifizieren. In Gruppe C setzte sich das „Team Nice Guys“ ebenfalls als sicherer Gruppenerster durch.

In Zwischenrunden-Gruppe B musste das Team „Real Waldrennach“ gegen 2 harte Widersacher ran – „Ali Baba“ und die „Maihälden Kickers“. Im ersten Spiel gegen „Ali Baba“ lag man schnell 0:3 in Rückstand, konnte sich jedoch wieder zurückkämpfen und stand kurz vor dem 4:3 Führungstreffer. Allerdings gelang dieser dem Gegner und man verlor das Spiel mit 3:5. Nun musste gegen die „Maihälden Kickers“ ein Sieg mit 3 Toren Differenz her. Waldrennach wurde zu Beginn wieder überrumpelt und man lag 0:1 zurück. Wiederrum schafften es die Freizeitkicker zurückzuschlagen und drehten das Spiel zum 3:1 Sieg. Ein Tor fehlte am Ende, um weiterzukommen. Das Team „Ali Baba“ profitierte davon und zog ins Halbfinale ein.

Hier trafen diese auf die „Football Rebels“, welche technisch hochklassigen Fußball in der Neuenbürger Halle zeigten. Am Ende hieß es 0:1 und „Ali Baba“ musste die Segel streichen. Im zweiten Halbfinale verlor „RTE Ottoman“ überraschend deutlich mit 0:4 gegen das „Team Nice Guys“. Das Team Ottoman, das beim jährlichen Sommerturnier immer erfolgreich dabei ist, erreichte den dritten Platz, da das Team „Ali Baba“ bereits direkt nach dem Ausscheiden abreiste.

Das ebenfalls hochklassige Finale konnten die „Football Rebels“ mit 3:0 für sich entscheiden und sicherten sich somit den Sieg beim ersten Hochorfer Hallencup vor dem „Team Nice Guys“.

Die ersten 3 Plätze durften sich neben Preisgeld noch über Geschenke in Form von Naturalien der Brauerei Hochdorfer freuen.

Eindrücke vom Turniertag (unten rechts das Sieger-Team „Football-Rebels“)

Insgesamt bekamen die Zuschauer einen größtenteils fairen Verlauf des Turniers zu sehen, zu dem die teilnehmenden Mannschaften dankend beitrugen. In den nächsten Jahren ist eine Fortsetzung des „Hochdorfer Hallencups“ in der Neuenbürger Stadthalle geplant.

Raoul Thome dankte den Teams am Ende für Ihr faires Verhalten und lud die Mannschaften ein, sich auch am 29.07.2017 zum 10-jährigen Jubiläumsturnier auf dem Sportplatz in Waldrennach wiederzusehen.

Die Siegerehrung mit einem Vertreter des Sponsors Hochdorfer – Herr Hofmeister (links), ein Vertreter des Versanstalters SV Waldrennach – Raoul Thome (rechts) und Vertreter der 3 Siegerteams.

 

 

 

25.07.16

Freizeitturnier 2016 mit Rekordteilnehmerzahl

 

Am Samstag 23.07.2016 führte die Freizeitmannschaft des Sportvereins Waldrennach bereits zum neunten Mal sein Fussballturnier für Freizeitmannschaften auf dem Sportgelände in Waldrennach durch.

Die Anmeldezahlen für das diesjährige Turnier im Eichwaldstadion erreichten Ihren vorläufigen Höhepunkt und man konnte zum ersten Mal ein voll besetztes Teilnehmerfeld von 32 anwesenden Mannschaften begrüßen. Gespielt wurde bei durchwachsenem Wetter mit vereinzelten Schauern und Sonnenschein auf zwei Kleinfeld-Spielfeldern um den begehrten Pokal. Die Zuschauer erfreuten sich über einen außerordentlich fairen Verlauf des Turniers, zu dem alle teilnehmenden Mannschaften beitrugen.

 

Eindrücke vom Turniertag und Siegerehrung

 

Das Turnier begann um 10 Uhr am Morgen mit den zahlreichen Spielen der Vorrunde.

Die beiden Teams des SVW – “Real Waldrennach“ und “Team LongJong“ konnten diese überraschend nicht überstehen. “Real“ scheiterte in einer schweren  Gruppe u.a. gegen den Titelverteidiger von “Ottoman1453“ mit 0:1 und gegen die “Brutoz Brutaloz“ und “El Wambo“ mit weiteren Niederlagen. Einzig das Spiel gegen den “Club Selfmade“ konnte mit 2:0 gewonnen werden. Trotz starker Gegner spielte man gut auf, am Ende stand den Spielern die Enttäuschung jedoch ins Gesicht geschrieben. Bei “Team LongJong“ lief die Vorrunde ebenfalls durchwachsen und man verlor einige Spiele sehr knapp.

Kein Teilnehmer des SVW erreichte somit das Achtelfinale und da auch das befreundete Team des Turnvereins Waldrennach, die “Trink- und Sportgemeinschaft Nordschwarzwald“ nach knapper Qualifikation im Achtelfinale mit 1:4 gegen die “Ali Baba Shisha Lounge“ scheiterte, überließ man den Gästen den Vortritt für die Endrundenspiele.

Dort kam es im Viertelfinale zu einem nervenaufreibenden Neunmeterschießen der befreundeten Freizeitmannschaft “Dynamo Oettinger“. Diese trafen auf die “Ali Baba Shisha Lounge“ und verloren dieses nach zahlreichen Schützen unglücklich mit 5:6 n.E.

 

Die Halbfinalisten des neunten Freizeitturniers des SV Waldrennach

 

Somit trafen die Teams von “TTZA“ und “Best“ sowie die beiden Teams von “Ali Baba“ aufeinander. Im ersten Spiel entschied “Ali Baba“ gegen die “Ali Baba Shisha Lounge“ das Duell mit 3:2 n.E. für sich und zog ins Finale ein. Ebenfalls im Elfmeterschießen wurde die zweite Partie für “TTZA“ mit 4:2 entschieden.

Das Finale startete ausgeglichen, beide Teams hatten gute Chancen in Führung zu gehen, doch im Endeffekt setzten sich die weit angereisten Fussballer von “TTZA“ durch und konnten den neunten Waldrennacher Cup mit nach Renningen nehmen.

 

links: Raoul Thome mit den Siegern von “TTZA“ – rechts: Die souveräne Turnierleitung mit den Pokalen für die Sieger.


Erwähnenswert war die Teilnahme der “Golden Eagle Bad Liebenzell“. Diese bestand aus talentierten Flüchtlingen verschiedenster Länder und zeigten einen tollen Fussball. Das Team scheiterte nach erfolgreicher Vorrunde ganz knapp im Achtelfinale gegen ein stark besetztes Team von “Ottoman1453“ mit 0:1.

Die Freizeitkicker von Waldrennach luden die “Golden Eagle“ auf ein Freundschaftsspiel nach Waldrennach mit anschließendem gemütlichen Beisammensitzen ein. Dieses Spiel stellt eine willkommene Abwechslung für die aus Bad Liebenzell kommenden Flüchtlinge dar und man fasste ein Spiel im August ins Auge.

 

Der Gastgeber "Real Waldrennach" mit der Flüchtlings-Mannschaft aus Bad Liebenzell “Golden Eagle“

 

Am Turnierabend waren alle Teilnehmer und Veranstalter voller Zufriedenheit und man bedankte sich für die gute Organisation und Bewirtung. Der Chef-Organisator Raoul Thome überreichte die Pokale und Sachpreise an die erfolgreichen Mannschaften und bedankte sich im Namen des Sportvereins Waldrennach bei allen Teams für die Teilnahme und die faire Spielweise.

Er lud die Mannschaften ein, sich auch im Jahre 2017 zum 10-jährigen Jubiläumsturnier wieder in Waldrennach zu sehen. Zusätzlich kündigte der SVW ein Hallenturnier an, das am 04.03.17 in der Stadthalle in Neuenbürg stattfinden wird.

 

 

21.03.2016

Erfolgreicher 4.Platz beim 2. Hoepfner WinterCup 2016

Am Samstag, den 19. März 2016 nahm die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, am Freizeitturnier des VfR Ittersbach e.V. teil. Es wurde der 2. Hoepfner WinterCup in der Jahnhalle in Langensteinbach ausgespielt.

Das Team des SV Waldrennach startete hochmotiviert und in voller Besetzung mit einem starken 1:0 gegen den später unter den Top-3 platzierten "FC Dapp nei Eggenstein". Beflügelt von dieser guten Leistung zog man nach einem 6:0 gegen die "NZI Prinzessinen" und einem 5:0 gegen "Seventysix United" hochverdient als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

Durch ein Freilos in dieser Runde wartete im Viertelfinale das Team des "FSC Phönix Hochstetten". In einem hochspannenden Spiel ging man zur Hälfte der Spielzeit mit 1:0 in Führung. Diese konnte kurz vor Schluss ausgebaut werden, woraufhin einige Spieler der gegnerischen Mannschaft von Ihren Emotionen übermannt wurden und vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurden. Daraufhin brach der Gegner die Partie ab und diese wurde mit 3:0 für Real Waldrennach gewertet.

Im Halbfinale wartete dann wieder die spielstarke Mannschaft "FC Dapp nei Eggenstein". In diesem Spiel kamen die Waldrennacher nicht zum Zuge und konnten sich wenig nennenswerte Torchancen herausspielen. Man musste sich am Ende knapp mit 0:1 geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 gegen die "Grashoppers Offenburg" ging dann ebenfalls noch mit 1:4 verloren und man musste sich mit dem 4. Platz begnügen.

Im Großen und Ganzen ist diese Leistung beim stark besetzten Hoepfner WinterCup als positiver Start ins Turnierjahr 2016 zu sehen.

 

 

07.07.2015

Erfolgreicher 4.Platz beim Turnier in Pforzheim

Am Samstag, den 04. Juli 2015 nahm die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, am Freizeitturnier der Fairplayers Pforzheim auf dem Sportgelände der TG 88 Pforzheim teil. Gespielt wurde wieder um die heißbegehrte ewige Stadtmeisterschale.

Man startete bei heißen 38 Grad mit einem 1:1 gegen die "Mungos" gut ins Turnier und legte mit einem zweiten Unentschieden gegen "Filstal United" den Grundstein fürs Erreichen der Zwischenrunde. Dort traf man auf die "Goldstadt Borussen Amateure" - den Pforzheimer Fanclub von Borussia Dortmund. Durch das Auslassen zahlreicher Torchancen kam man nicht über ein 0:0 hinaus.

Der letzte Gruppengegner - "Pampers Soccers" musste nun mit mindestens 3 Toren Unterschied geschlagen werden. Die Waldrennacher kämpften sich nach 0:1 Rückstand bravourös ins Spiel zurück und verhinderten das vorzeitige Ausscheiden am Ende mit einem 4:1 Sieg. Durch Punkt- und Torgleichheit musste man nun ins 9-Meter-Schießen gegen die "Goldstadt Borussen Amateure". Hier kam es zum ultimativen Showdown. Nach jeweils 5 Schützen konnte noch kein Sieger ermittelt werden und es ging ins KO-Schießen. Dieses wurde wiederum erst nach jeweils 5 Schützen mit 7:6 n.E. für sich entschieden und man zog in die Endrunde ein.

Hier mussten die Waldrennacher nach einem verdiente 2:0 Sieg gegen die "Retro Kickers" gegen die stärkste Mannschaft des Turniers und späteren Turniersieger - "Rocco Heidelberg" - antreten. Nach langem Dagegenhalten kassierte man kurz vor Schluß das 0:1 und konnte nach einem weiteren Gegentreffer nicht in das Finale des mit 24 Mannschaften besetzten Turniers einziehen. Im darauffolgenden Spiel um Platz 3 musste man sich noch dem "SV Goldstadt" beugen, man war jedoch mit dem 4.Platz überaus zufrieden.

Darüber hinaus bekam die Mannschaft noch den Fairness-Pokal des Turniers.

 

19.05.2015

Viertelfinale beim Turnier in Stutensee-Spöck

Am Samstag, den 16. Mai 2015 nahm die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, am Freizeitturnier in Spöck bei Stutensee teil.

Die Waldrennacher starteten erfolgreich in die Vorrunde, gewannen das erste Spiel gegen die "Firma Prokassro" mit 2:1 und legte im zweiten Spiel ein 1:1 Unentschieden gegen das starke Teams des "CVjM Spöck" nach. Auch im letzten Spiel konnte man ein 1:1 gegen "Geballte Ladung" erkämpfen und somit als Gruppenzweiter direkt ins Viertelfinale einziehen.

Dort wartete bereits der technisch starke Gegner "SSC Titanen", die den Waldrennachern das Spiel schwer machten. Nach hartem Kampf und trotz einiger Chancen verlor man das Spiel mit 2:0.

Das Turnier war zugleich ein guter Test für das bevorstehende, eigene, Freizeitturnier, das am 18.07.15 auf dem Waldrennacher Sportplatz stattfindet.

 

20.03.2015

Erneutes freundschaftliches Aufeinandertreffen beim TSV Schömberg

Am Mittwoch den 18.03.2015 bestritt die Freizeitmannschaft des SVW, Real Waldrennach, ein Freundschaftsspiel gegen den B-Ligisten des TSV Schömberg. Das Spiel fand auf dem witterungsbedingt schwer zu bespielenden Platz des TSV Schömberg statt.

Nach einem schwachen Start in die 1.Halbzeit, in der die Hausherren dem SV Waldrennach klar überlegen waren, stand es zur Pause bereits 4:0 für die aktiv spielenden Schömberger. Real Waldrennach gelang es jedoch direkt nach dem Seitenwechsel mit einer taktischen Umstellung die Schömberger auszukontern und man konnte auf 4:2 verkürzen. In der Folge gab es sogar Chancen auf den Anschlußtreffer, dieser gelang jedoch nicht. Da auch die Schömberger kein Mittel mehr fanden durch die in der 2.Halbzeit geordnete Defensive des SVW zu kommen endete das Spiel mit einem verdienten 4:2 Sieg des TSV. Somit knüpfte man ergebnismäßig an das 5:2 vor 2 Jahren an und hofft nun erneut gegen die befreundeten Schömberger zu spielen - nach Möglichkeit auf heimischem Platz, auf dem Real Waldrennach vor 3 Jahren schon ein 6:6 Unentschieden gelang.

 

01.07.2014

4.Platz beim Freizeitturnier des TSV Schömberg

Am Samstag, den 21. Juni 2014 nahm die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, am Freizeitturnier des TSV Schömberg teil.

Man startete direkt gegen den späteren Turniersieger, die "Gentlemans" - gespickt mit vielen Spielern der 1.Schömberger Mannschaft - und verlor trotz starker Leistung knapp mit 0:1. Doch bereits im zweiten Spiel trugen die Bemühungen der Waldrennacher Früchte und man startete eine Serie - nach einem 2:0 folgte ein 3:0 gegen die "Tigerenten". Gegen das Team "FM Karlsruhe" kam man über ein 2:2 nicht hinaus und das letzte Gruppenspiel wurde mit 4:0 gewonnen.

Im Viertelfinale wartete bereits der technisch starke Gegner "Genz Yildizlar", die man in einem spannenden Match 3:2 schlagen konnte. Die Euphorie wurde gebremst als man im Halbfinale erneut gegen die "Gentlemans" ran musste und klar verlor.

Am Ende verlor man noch das Neunmeter-Schießen um Platz 3 und wurde beachtlicher Vierter, beim insgesamt stark besetzten Turnier. Dieses war zugleich ein guter Test für das bevorstehende, eigene, Freizeitturnier, das am 26.07.14 auf dem Waldrennacher Sportplatz stattfindet.

 

 

12.01.2014

Erste Teilnahme an einem FUTSAL-Turnier beim WFV-Freizeitturnier in Freudenstadt

Am Samstag, den 11.01.2014 startete die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, ins neue Turnier-Jahr. Man reiste nach Freudenstadt um zum ersten Mal an einem FUTSAL-Turnier teilzunehmen.

Das vom Württembergischen Fußballverband organisierte und mit 32 Mannschaften sehr gut besuchte WSF Futsal-Freizeitturnier wurde mit Vorfreude erwartet, da diese leicht abgewandelte Form der Fußballspiels auch im Training in der heimischen Eichwaldhalle praktiziert wird. Durch den kleineren Ball und den niedrigeren Luftdruck in diesem ist das Futsal-Spiel technisch und konditionell sehr anspruchsvoll.

Man startete in das Turnier, an dem sowohl Hobby- als auch aktive Futsaler teilnahmen, gegen die Futsal-Mannschaft aus Offenburg mit einer knappen 1:2 Niederlage, erkannte jedoch sofort die durch kämpferische Leistung hervorgerufene Chance auf einen guten Turniertag. Somit steigerte man sich direkt im zweiten Spiel gegen den Club "Inferno 94 Villingen II" mit einem 0:0 und mit einem 3:0 Sieg in der  darauffolgenden Partie gegen den "Vff Oststadt".

Nach diesem Spiel folgte der Knackpunkt des Turniers, die Partie gegen die "Sonntagskicker" in der man hochüberlegen spielte und trotz zahlreicher Torchancen nur zu einem 0:0 kam. Durch dieses altbekannte Problem der Chancenverwertung der Waldrennacher verschenkte man 2 Punkte und konnte trotz eines 2:0 Sieges im letzten Gruppenspiel gegen den "Promille Club" mit starken 8 Punkten die Zwischenrunde leider nicht erreichen.

Dennoch waren die Spieler von Real Waldrennach mit der erstmaligen Teilnahme und der Leistung gegen technisch starke Futsal-Spieler sehr zufrieden und man beschloss sich auch im nächsten Jahr beim Turnier in Freudenstadt, das das einzige seiner Art in der Umgebung ist, zu messen.

 

 

14.12.2013

Freizeitturnier beim “2.Soccerarena-Cup” in Bad Wildbad

Am Samstag, den 14. Dezember 2013 nahm die Freizeitmannschaft des SV Waldrennach, Real Waldrennach, am 2. Soccerarena-Cup in der  Soccerarena in Bad Wildbad teil.

Auf dem konditionell und technisch sehr anspruchsvollen Geläuf (Fifa-lizensierter Kunstrasen mit Bande und Fangnetzkäfig) starte Real Waldrennach mit einem 1:1 Unentschieden gegen die "Spartaner" ins Turnier. Gefolgt von einem 3:2 Sieg gegen "Dynamo Tresen" und einem 2:2 Remis verlor man im letzten Gruppenspiel 2:4 beim "MRV Calw".

Mit 5 Punkten konnte man sich als Gruppendritter für das Achtelfinale qualifizieren und traf dort auf das Team "Disney". Man hielt zu Beginn mit den technisch starken Gegnern mit und glich die Führung zweimal aus. Nach der Hälfte der Partie mussten die Waldrennacher allerdings dem anstrengenden Gruppenmatches Tribut zollen und man brach etwas ein, was im Endeffekt ein 2:5 nach sich zog.

Dennoch waren die Spieler von Real Waldrennach mit dem Abschneiden beim stark besetzten Soccerarena-Cup zufrieden und man beschloss gleich ein "Auswärts-Training" auf den Courts der ehemaligen Wildbader Tennishalle.

 

 

06.10.2013

Freundschaftsspiel gegen “Arminia Bierzelt”

Am Samstag, den 05.10.2013 fand auf dem Sportplatz in Waldrennach ein Freundschaftsspiel zwischen der Freizeitmannschaft des SVW, Real Waldrennach und einer befreundeten Freizeitmannschaft - Arminia Bierzelt - statt.

Das Spiel wurde um 18.00 Uhr bei schwierigen äußeren Bedingungen im Eichwaldstadion angepfiffen. Direkt nach Spielbeginn gelangen der Waldrennacher Mannschaft 3 schnelle Tore und zur Halbzeit stand es bereits 7:0 für Real Waldrennach.

Nach der Pause war das Gästeteam weiter heillos überfordert und kassierte schnell weitere Tore. Erst kurz vor dem Ende konnte Arminia Bierzelt den Spielstand durch 2 Konter korrigieren. Auch weil die Stürmer von Real Waldrennach noch einige sehr gute Chancen liegen ließen endete das Spiel mit 18:2

Das Spiel, unter der Leitung des souverän agierenden Schiedsrichters Rolf Geckle, wurde danach noch analysiert und man konnte leichten Unmut über die Chancenverwertung - trotz der Achtzehn geschossenen Tore - wahrnehmen. Insgesamt war dieser Kantersieg aber ein sehr erfolgreicher Saisonabschluss.

 

 

06.10.2013

Freundschaftsspiel gegen den TV Waldrennach

Am Samstag, den 14.09.2013 fand bereits zum fünften Mal das Fussball-Freundschaftsspiel der Freizeitmannschaft des SVW, Real Waldrennach gegen das Faustball-Team des befreundeten TV Waldrennach statt.

Bei ungemütlichem Herbstwetter traf man sich im Eichwaldstadion um das Spiel um 18.30 Uhr zu beginnen.

Die Anfangsphase des von beiden Teams herbeigesehnten Duells war sehr von der Taktik geprägt. Abwartendes Aufbauspiel herrschte bis zur 30.Minute, bis die Faustballer des TVW kurz vor der Pause die 0:1 Führung, durch einen wunderschönen Kopfballtreffer, erzielen konnten. Dieser Führungstreffer wurde jedoch direkt durch 2 schnelle Tore in der 43. und 45. Minute durch die Fussballer des SVW korrigiert und man ging mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Die  zweite Hälfte begann genauso schwungvoll wie die Erste endete und die Zuschauer konnten sich auf eine tolle 2.Halbzeit freuen. Beide Teams legten ihre Zurückhaltung ab und somit entwickelte sich ein offenes Match, bei dem sich die Waldrennacher Fussballer am Ende klar und deutlich mit 8:2 Toren durchsetzen konnten. Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg des SVW - da vor allem die Abwehr an diesem Tag sehr sicher stand und in der Vorwärtsarbeit zum Teil hervorragende Spielzüge gelangen.

Das wieder überaus fair gestaltete Spiel wurde danach noch bis in die späten Abendstunden beim gemütlichen Beisammensein analysiert. Man einigte sich auf weitere gemeinsame Freundschaftsspiele und natürlich weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

 

 

17.08.2013

Freizeiturnier erneut mit Rekordteilnehmerzahl !

Bereits zum sechsten Mal führte die Freizeitmannschaft des Sportverein Waldrennach (Real Waldrennach) sein Fussballturnier für Freizeitmannschaften am vergangenen Samstag auf dem Sportgelände in Waldrennach durch.

Nach der letztjährigen Teilnehmerzahl von 27 Mannschaften konnte in diesem Jahr, trotz extrem hoher Temperaturen, die Rekordteilnehmerzahl von 30 Teams vermeldet werden.

Raoul Thome, der Leiter der Freizeitmannschaft organisierte das Turnier mit seinen Helfern exzellent und man konnte alle Teilnehmer zu jeder Zeit zufrieden stellen.

Blick auf das Spielfeld im Eichwaldstadion

Gespielt wurde auf zwei Kleinfeld-Spielfeldern um den begehrten Cup im Eichwaldstadion von Waldrennach. Die Zuschauer konnten sich über einen sehr fairen Verlauf des Turniers freuen, zu dem alle teilnehmenden Mannschaften beitrugen. Diese zeigten im gesamten Tagesverlauf hochspannende und zum Teil auch technisch starke Spiele.

Nach zahlreichen Partien konnten sich schließlich die Mannschaft "FC Nankatsu" gegen die "Freiland Kicker" im Finale nach Elfmeterschießen durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 konnte der letztjährige Turniersieger des "FC Ottomann" für sich entscheiden.

Die diesjährigen Turniersieger des "FC Nankatsu"

Auch das Team des TV Waldrennach "Mongolen mit Pistolen" und eine der beiden Mannschaften des SVW, das "Team Longjong" waren mit den Plätzen 7 und 8 sehr zufrieden mit dem jeweiligen Turnierverlauf und freuten sich über die letzten beiden zu vergebenden Pokale. Die Spieler des gastgebenden Teams "Real Waldrennach" zeigten eine starke Vorrunde, mussten sich jedoch im Achtelfinale der Mannschaft "Game Over" im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Erwähnenswert ist das erneute Mitmischen des SVW-Pokal-Urgesteins - den "Berserkern" - die sich beachtlich präsentierten und sich nur knapp in der Gruppenphase geschlagen geben mussten. Ebenso die in Waldrennach ansässige jüngste Mannschaft des "FCB" und die Damenmannschaft mit einigen Spielerinnen aus Waldrennach - "Pussy Deluxe".

Raoul Thome bei der Siegerehrung mit einem Spieler der "Mongolen mit Pistolen"

Am Turnierabend waren alle Teilnehmer wohlgestimmt und man bedankte sich für die gute Organisation und Bewirtung. Thome bedankte sich seinerseits bei allen Teams für die Teilnahme und die faire Spielweise und lud die Mannschaften ein, sich auch im Jahre 2014 wieder in Waldrennach zu sehen.

 

 

 

 

 

 

24.07.2012

Freizeiturnier mit Rekordteilnehmerzahl !

 Bereits zum fünften Mal führte die Freizeitmannschaft des Sportverein Waldrennach (Real Waldrennach) sein Freizeitturnier am Samstag 21.07.12 auf dem Sportgelände in Waldrennach durch.

In diesem Jahr konnte sich der Veranstalter über die Rekordteilnehmerzahl von 27 Mannschaften freuen, die in einem spannenden Turnierverlauf auf zwei Spielfeldern nach einer Vielzahl von Begegnungen den Sieger ermittelten.

Für die Turnierleitung um Raoul Thome bedeutete die große Resonanz schon im Vorfeld viel Organisationstalent, um das Turnier in dieser Größe durchzuführen.

Die Turnierleitung des SVW Real Waldrennach, die zu jeder Zeit alles im Griff hatte

Lobenswert war der faire Verlauf des Turniers, zu dem alle teilnehmenden Mannschaften beitrugen.

Den Turniersieg konnte schließlich das spielerisch beste Team des FC Ottoman erringen, dass sich auch im Finale souverän gegen den Zweitplazierten "Game Over"durchsetzte.

Die besten Mannschaften zeigten gerade in der Filialrunde attraktiven Fußball in Waldrennach und die Zuschauer durften sich über spannende Spiele freuen. Den dritten Platz errang der CF Ellmendingen vor dem Team "Old No. 7".

 

Der Andrang auf dem Waldrennacher Sportplatz war bei 27 teilnehmenden Mannschaften groß

 

Real Waldrennach als Veranstalter konnte - nach dem überraschenden Turniersieg im letzten Jahr - in dem hochklassigen Teilnehmerfeld immerhin den sechsten Platz erreichen und musste damit noch der Mannschaft “Genc Yildizlar” den Vortritt lassen.

Noch Preise wurden bei der Siegerehrung den nächstplazierten "Mongolen mit Pistolen" und den "Waschlappen" überreicht.

Raoul Thome übergibt den Pokal für den Sieger und die obligatorische Flasche einem Vertreter des FC Ottoman

 

Thome bedankte sich schließlich bei allen Teams für die Teilnahme und die faire Spielweise und sprach die Hoffnung aus, dass man sich auch im Jahre 2013 wieder in Waldrennach sehen wird.

 

 

 

 

 

 

 

19.07.2011

Freizeiturnier erfolgreich durchgeführt

Am Samstag den 16.07.11 fand auf dem Sportgelände in Waldrennach das 4. Turnier für Freizeitmannschaften des Sportverein Waldrennachs statt. Nach starken Leistungen konnte sich das Team des Veranstalters, Real Waldrennach, selbst als Turniersieger von den Fans feiern lassen.

Das Turnier war im Vorfeld hervorragend vom Abteilungsleiter Raoul Thome organisiert worden. 20 Mannschaften hatten im Vorfeld auch ihr Kommen fest zugesagt, wobei leider einige Teams- wie auch bei anderen Turnieren festgestellt – trotz Vorüberweisung der Startgebühr nicht erschienen sind.

  

(links) Raoul Thome hatte die Veranstaltung mit seinen Helfern organisiert -  (rechts) Team “Real Waldrennach”

 

Trotz der dadurch notwendigen Umstellungen im Turnierplan und Spielausfällen entwickelte sich ein spannendes Turnier mit teilweise sehr ausgeglichenen Spielen. Ein Lob galt den durchweg fairen Begegnungen, die den Schiedsrichtern keine Mühe bereiteten.

Noch umkämpfter waren die Begegnungen ab dem Viertelfinale mit den letzten acht Teams. Hierbei konnte sich der spätere Turniersieger nur äußerst knapp gegen die schnellen und läuferisch starken Akteure des Nachbarvereins, des Turnverein Waldrennachs, durchsetzen.

Auch die zweite Mannschaft von Real Waldrennach zeigte sich auf dem heimischen Sportgelände überraschend stark und musste erst im Halbfinale eine Niederlage hinnehmen und erreichte schließlich den 4. Platz.

Die Mannschaft aus Iptingen die „Fleggebomber“, boten einen technisch versierten Fußball und durften sich über den 3. Platz freuen.

Im Finale standen sich dann die beiden besten Teams des Turniers, die „Shisha Lounge“ aus Rastatt und „Real Waldrennach“ gegenüber (siehe Bild). Groß war dann der Jubel bei den Anhängern, als sich das einheimische Team auch noch im Endspiel durchsetzen konnte. Dabei gelang noch ein gefeiertes Traumtor durch den Abwehrspieler Dirk Berner.

Große Freude herrschte bei dem Turniersieger.

Raoul Thome überreichte bei der abschließenden Siegerehrung den vier besten Mannschaften einen Pokal und Sachpreise und bedankte sich nochmals bei allen für die Teilnahme und die fairen Spiele.

 

 

 

 

-------------------

10.01.2011

Guter Start ins Turnierjahr 2011

Einen guten vierten Platz erreichte die Freizeitmannschaft des Sportverein Waldrennach - Real Waldrennach - beim gut besetzten Turnier des Stadtjugendrings Pforzheim in der Benckiserhalle.

In den sechs Spielen der Vorrunde bot das Team unterschiedliche Leistungen. Nach einem guten Start und eindrucksvollen Leistungen (hierbei wurde u.a. auch der spätere Turniersieger Senderstadt Kickers mit 1:0 bezwungen) ließ man gegen Ende der Vorrunde auch schwächer Spiele folgen. Mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage zog man aber relativ sicher in das Halbfinale ein.

  

Die Jugendspieler Fabian Geckle und Maximilian Grüne mussten das Team nach einigen Ausfällen in der Stammformation kurzfristig verstärken. (links)

Das Team Real Waldrennach vor dem Halbfinale. (rechts)

 

Leider verlor man dann aber im Halbfinale nach meist ausgeglichenem Spiel gegen den späteren Turniersieger mit 0:1 und musste somit im Spiel um Platz 3 antreten. Nach einer frühen Führung gegen die Mustangs verlor Real Waldrennach aber auch noch diese Partie und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben. - Bester Torschütze des Teams wurde Fabian Geckle mit sechs Treffern.

            

Raoul Thome konnte letztendlich die Glückwünsche für den 4. Platz entgegennehmen.

 

[Verein] [Aktuelles] [Veranstaltungen] [Freizeitteam] [Flüchtlingsarbeit] [Jugend] [Geschichte] [Sportgelände] [Satzung] [Impressum]